Chełmiński, Jan

Pferdemarkt/Targ koński, 1886
Pferdemarkt/Targ koński, 1886. Öl auf Leinwand, 50,8 x 76,2 cm

Info

Jan Chełmiński (1851-1925), polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“.

1873-76 Student der Akademie der Bildenden Künste München.

Chełmiński, Jan (Jan von Chelminski), polnischer Maler, Mitglied der „Münchner Schule“.

1873-76 Student der Akademie der Bildenden Künste München. *27.1.1851 Brzustów, †1.11.1925 New York. 1866-68 Studium in der Warschauer Zeichenklasse/Klasie Rysunkowej sowie bei dem Maler Juliusz Kossak (1824-1899); arbeitet zum Lebensunterhalt als Retuscheur in einer fotografischen Anstalt und als Lithograph. Am 9.10.1873 Eintritt in die Antikenklasse der Königlichen Akademie der Bildenden Künste in München, Studium bei Alexander Strähuber (1814-1882) und Sandór (Alexander von) Wagner (1838-1919); am 14.4.1875 Eintritt in die Klasse für Malerei, Studium bei Józef Brandt (1841-1915) und Franz Adam (1815-1886). 1874-83 und 1887 Mitglied des Münchner Kunstvereins. 1877 erwirbt der Herzog von Coburg-Gotha ein Gemälde „Aufbruch zur Jagd“, 1879 der König von Bayern eine „Parforcejagd aus dem 18. Jahrhundert“. 1882 geht er nach England, reist dann durch Europa und lebt ab 1884 in New York. 1888-99 in London. 1889 Reise nach St. Petersburg. Ab 1899 in Paris ansässig; 1910-15 Gründungsmitglied und Präsident der Polnischen Literarisch-künstlerischen Gesellschaft in Paris. Seit 1915 lebt er wieder in New York. – C. malt Genre- und Jagdszenen, ab 1890 Schlachtengemälde vor allem aus der Zeit der Napoleonischen Kriege und Bilder von polnischen Regimentern im Stil von Juliusz Kossak, Józef Brandt und Maksymilian Gierymski (1846-1874). Historische Uniformen und Waffen schildert er mit historischer Genauigkeit. Reiterporträts malt er unter anderem für den bayerischen Hof (Prinzessin Theresa von Bayern, 1879; Prinzregent Luitpold, 1888) und für den Zarenhof in St. Petersburg („Die russische Zarin auf der Fuchsjagd“, 1889). Illustrationen schafft er für das Werk „L’Armée du Duché de Varsovie (1807-1815)“, Paris 1913, sowie für die Jagderzählungen des mit ihm befreundeten amerikanischen Präsidenten Theodore Roosevelt (1858-1919). Werke befinden sich in der Kunsthalle Bremen, in der National Gallery of Art, Dublin, in der Nationalgalerie Lviv, im Museum von Radom/Muzeum im. Jacka Malczewskiego w Radomiu und im Nationalmuseum Warschau/Muzeum Narodowe w Warszawie.

 

Einzelausstellungen: 1892 London, Continental Gallery / Warschau: 1894 Resursa Obywatelska; Salon Krywult; 1907 Salon Kulikowski; 1913 Salon Rychling / Paris: 1901, 1904 Galerie des Artistes Modernes; 1901 Galerie Chaine; 1913 Galerie Knoedler & Cie.

Gruppenausstellungen: München, Berlin, Wien, New York, London (Royal Academy), Paris, Brüssel, Pittsburgh.

Literatur: Feliks Kopera: Chełmiński, Jan, in: Polski Słownik Biograficzny, Band 3, Krakau 1937, S. 279; Hans-Peter Bühler: Jäger, Kosaken und polnische Reiter. Josef von Brandt, Alfred von Wierusz-Kowalski, Franz Roubaud und der Münchner Polenkreis, Hildesheim 1993; Halina Stępień/Maria Liczbińska: Artyści polscy w środowisku monachijskim w latach 1828-1914. Materiały źródłowe, Warschau 1994, S. 11, 32; Saur Allgemeines Künstlerlexikon, Band 14, München/Leipzig 1996, S. 381 f.; Halina Ste̜pień: Artyści polscy w środowisku monachijskim. W latach 1856-1914 (Studia z historii sztuki / Instytut Sztuki, Polska Akademia Nauk, 50), Warschau 2003; Egzotyczna Europa. Kraj urodzenia na płótnach polskich monachijczyków/Das exotische Europa. Heimatvisionen auf den Gemälden der polnischen Künstler in München, Ausst.-Kat. Suwałki 2015

Online: Matrikeldatenbank, Matrikelbuch 2, Akademie der Bildenden Künste München,

02909 Johann Chedminski (sic!), http://matrikel.adbk.de/matrikel/mb_1841-1884/jahr_1873/matrikel-02909; 03144 Johann Chetminski (sic!), http://matrikel.adbk.de/matrikel/mb_1841-1884/jahr_1875/matrikel-03144

Axel Feuß: Polnische Künstler in München 1828-1914, S. 3, Abb. 11, auf Porta Polonica, http://porta-polonica.de/de/Atlas-der-Erinnerungsorte/polnische-kuenstler-muenchen-1828-1914

Zahlreiche Werke auf artyzm.com, http://artyzm.com/e_artysta.php?id=584

Andrei Mochola: Jan Chełmiński, auf Brzustów – Moje Strony, http://www.brzustow.pl/home/jan-chelminski/

 

Axel Feuß

Mediathek zum Thema

Bilder

Teilen

Pferdemarkt/Targ koński, 1886
Pferdemarkt/Targ koński, 1886
Pferdemarkt/Targ koński, 1886. Öl auf Leinwand, 50,8 x 76,2 cm