The German-Polish Textbook Commission

Image: 
Polnische und deutsche Mitglieder der Schulbuchkommission bei der Verleihung des Viadrina-Preises im Juni 2017.
Schulbuchkommission
Vermeidung kontroverser Themen, Verbreitung von Vorurteilen und propagandistische Informationen über Polen oder Deutschland. Die Inhalte der Schulbücher für Geschichte und Geographie bildeten in der Vergangenheit oft den Stand der Beziehungen beider Länder ab. Damit die historische Wahrheit an die Stelle verzerrter Auffassungen treten konnte, wurde 1972 unter der Schirmherrschaft der UNESCO die Deutsch-Polnische Schulbuchkommission aus Historikern, Geographen und Didaktikern beider Länder ins Leben gerufen. 2008 nahm die Kommission ihre Arbeit am „Gemeinsamen Deutsch-Polnischen Geschichtsbuch” auf. 2016 erschien der erste Band des Lehrbuchs.