Józef Piłsudski in deutschen Gefängnissen
Józef Piłsudski in deutschen Gefängnissen
Józef Piłsudski in deutschen Gefängnissen gegen Ende des Ersten Weltkriegs.
Polskie groby na cmentarzu Am Perlacher Forst w Monachium
Polskie groby na cmentarzu Am Perlacher Forst w Monachium
Monachijski cmentarz am Perlacher Forst jest nekropolią, na której odnajdziemy niemało polskich mogił.
Helena Bohle-Szacki
Halb Jüdin und halb Deutsche, geboren im multikulturell geprägten Białystok: Helena Bohle-Szacki war die erste polnische Modedesignerin der Nachkriegszeit, die sich auch jenseits des Eisernen Vorhangs einen Namen gemacht hat, sowie eine Ikone der polnischen Migration in West-Berlin. In ihren letzten Lebensjahren legte sie Zeugnis ab und berichtete von ihren traumatischen Kriegserlebnissen.
Andrzej Vincenz
Der Linguist, Slawist, polnischer Publizist und Professor an der Universität Heidelberg und Göttingen Andrzej Vincenz wurde am 13.03.1922 in Lemberg geboren.
Biuletyn Informacyjny AK (auf Polnisch), Nr. 11 und 12, 1948
Biuletyn Informacyjny AK (auf Polnisch), Nr. 11 und 12, 1948
"Biuletyn Informacyjny AK in der amerikanischen Besatzungszone" (Inforamtionsbulletin AK), eine Monatszeitschrift in polnischer Sprache
Emilia Smechowski
Emilia Smechowski
Emilia Smechowskis Buch „Wir Strebermigranten” ist weniger eine Familiengeschichte als eine Schilderung der kollektiven Haltung polnischer Migranten in der Endphase des Kommunismus.
Familie Jankowski – Ruhrpolen in Herne
Die Geschichte der Familie Jankowski aus Herne
Remigration oder Rückkehr? Als Ruhrpole zurück in die alte Heimat
Die Geschichte der Familie Tomczak
Fotografia portretowa mjr dr inż. Bolesława Zawalicz-Mowińskiego (1903-1993),  ok. 1947 r.
Bolesław Zawalicz-Mowiński
Bolesław Zawalicz-Mowiński był zarówno architektem powstania organizacji Zjednoczenia Polskich Uchodźców w RFN (ZPU).
Verhängung des Grenzpfostens mit der Fahne von „Nowa Amerika“. Rechts: Andrzej Łazowski.
Słubfurt und Nowa Amerika
Die Stadt Słubfurt wird im Rahmen des Projekts „Nowa Amerika“ ausgebaut und weiterentwickelt.
„MRR“: Sein Leben
In Deutschland ist er als „der Literaturpapst“ in die Geschichte eingegangen: als ebenso kenntnisreicher wie unterhaltsamer Literaturkritiker und Fernsehstar.
Aus Deutschland nach Kanada, 1949
Aus Deutschland nach Kanada, 1949
Eine Postkarte von der Auswanderung nach Kanada der Familie Anna und Feliks Chudzikowski.

Seiten