Das Sammlerehepaar Joanna und Mariusz Bednarski in der Pigasus Polish Poster Gallery in Berlin, September 2015.
Das Sammlerehepaar Joanna und Mariusz Bednarski
Das Berliner Sammlerehepaar besitzt eine der größten Sammlungen polnischer Plakatkunst.
Karina Smigla-Bobinski mit ihrer interaktiven Videoinstallation SIMULACRA, MoTA Museum of Transitory Art, Ljubljana, 2013
Karina Smigla-Bobinski
Karina Smigla-Bobinski mit ihrer interaktiven Videoinstallation SIMULACRA, MoTA Museum of Transitory Art, Ljubljana, 2013.
Wojciech Kossak: Schlacht bei Zorndorf, 1899, Öl auf Leinwand, 270 x 600 cm, Potsdam Museum.
Wojciech Kossak: Schlacht bei Zorndorf (1758), 1899
Sohn des Pferde-, Schlachten- und Historienmalers Juliusz Kossak (1824-1899), wird Wojciech 1856 während eines mehrjährigen Paris-Aufenthalts seiner Eltern geboren.
Krzysztof Meyer in seinem 70. Geburtsjahr
Krzysztof Meyer
Seit über einem halben Jahrhundert schreibt Krzysztof Meyer (1943 in Krakau geboren) vokal-instrumentale Werke für Orchester, Kammerensemble und für Solisten.
Eröffnung der Ausstellung Bernardo Bellotto genannt Canaletto in Dresden.
Canaletto-Ausstellung
Zwischen der DDR und der Volksrepublik Polen herrschte in den Jahrzehnten nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs nicht mehr als eine „Zwangsfreundschaft“.
Katarzyna Myćka
Katarzyna Myćka
Katarzyna Myćka, 1999 von der Polish Percussive Arts Society als „Botschafterin der Polnischen Schlagzeugkunst“ ausgezeichnet.
Hermann Scheipers, Passfoto, ca. 1925. Foto: Privatbesitz Hermann Scheipers.
Hermann Scheipers
Durch seinen Einsatz für die polnischen Zwangsarbeiter wurde er 1940 verhaftet und in das Konzentrationslager Dachau gebracht.
Roland Schefferski
Roland Schefferski
Roland Schefferski: Künstlerische Strategien zum kulturellen Gedächtnis.
Ohne Titel, 1997. Kartoffelstärke, Nessel, Pigment, Metall, H = 250 cm, B = 600 cm, T = 100 cm,  Kunsthaus Essen (Ausstellung Danuta Karsten. Räume)
Danuta Karsten
Danuta Karsten, geb. Chroboczek, wird 1963 in dem Dorf Mała Słońca, vierzig Kilometer südlich von Danzig/Gdańsk geboren. Sie besucht von 1978 bis 1983 das künstlerische Lyzeum in Gdynia.
Ewa Maria Slaska in Berlin, 2014
Ewa Maria Slaska und „Wyspa“
Das Leben in den 1980er Jahren, im letzten Jahrzehnt der Volksrepublik Polen, war nicht gerade ideal für kulturell und sozial aktive Bürger.
Auf dem Bild Tadeusz Kantor bei der Premiere von “Die Künstler sollen krepieren” in Nürnberg am 2.Juni 1985.
Tadeusz Kantor in Nürnberg
Als Tadeusz Kantor am 29. April 1985 in den Flieger von Warschau nach Nürnberg steigt, begleitet ihn sein inzwischen auch im Westen berühmtes Theater “Teatr Cricot 2“.
Artymowska, Zofia (1923 Krakau - 2000 Warschau)
Kunstmuseum Bochum - Die Sammlung polnischer Kunst
Das Kunstmuseum Bochum besitzt die vermutlich umfangreichste und bedeutendste öffentliche Sammlung polnischer Kunst des 20. Jahrhunderts in Deutschland

Seiten