Prinzessin Elisa Radziwiłł und Wilhelm von Preußen.
Eine verbotene Liebe
Prinzessin Elisa Radziwiłł und Wilhelm von Preußen.
Die Ausstellung „Generationsübergreifend – Polnische Kunst in Marl“ fand 2016 im Skulpturenmuseum Glaskasten in Marl statt.
Generationsübergreifend
Die Ausstellung „Generationsübergreifend – Polnische Kunst in Marl“ fand 2016 im Skulpturenmuseum Glaskasten in Marl statt.
Seine Karikaturen auf die Hitler-Herrschaft sind wertvolle Dokumente der Nachkriegszeit
Stanisław Toegel
Seine Karikaturen auf die Hitler-Herrschaft sind wertvolle Dokumente der Nachkriegszeit.
Tadeusz Borowski, Warschau 1942. In: Tadeusz Drewnowski, "Ucieczka z kamiennego świata", Warschau 1992.
Tadeusz Borowski
Tadeusz Borowski wird am 25. Februar 1943 von der Gestapo in der Wohnung von Maria und Czesław Mankiewicz an der ulica Puławska festgenommen, einen Tag nach der Verhaftung seiner Verlobten Maria Rondo. In diesem Moment beginnt für den Autor des Buches Abschied von Maria der Weg durch verschiedene Lager, der im Konzentrationslager Dachau endet.
Komponiert von dem polnischen Kontrabassisten und Komponisten Lech Wieleba, bereichert Poetic Jazz seit 2002 die Tradition der polnischen Jazz-Musik.
Lech Wieleba – Poetic Jazz
Komponiert von dem polnischen Kontrabassisten und Komponisten Lech Wieleba, bereichert Poetic Jazz seit 2002 die Tradition der polnischen Jazz-Musik.
Thomas Godoj und Band im September 2015 beim Drehen des Musikvideos „Vermisst du nicht irgendwas“ in der Ausstellung „Vernetzungen“ von Danuta Karsten (mit Dirk Hupe), Maschinenhalle der ehemaligen Zeche Scherlebeck in Herten
Thomas Godoj
Der DSDS-Sieger von 2008 präsentiert sich heute als arrivierter Rocksänger.
Zdzisław Nardelli, Fotografie aus dem Krakauer Fotoatelier „Pro Arte”, vor 1949.
Zdzisław Nardelli
Zdzisław Nardelli, Fotografie aus dem Krakauer Fotoatelier „Pro Arte”, vor 1949.
Hütte am Waldsee, Małgosia Jankowska, 2015, Aquarell, Filzstift auf Papier, 150 x 120 cm.
Małgosia Jankowska
Ist das Wohlfühldeutschland oder der nach Laub, Pilzen und Melancholie duftende Wald Masowiens? Małgosia Jankowska, in Sochaczew geboren, stammt aus einer polnischen Seen- und Waldlandschaft, aber so ahnungsvoll, wie sie unser und ihr Land der Kindheit streift, ist sie ganz im Hiesigen zu Haus.
DPAC Lahde, Camp Lahde, Ortschaft Lahde. Zwei Displaced Persons posieren vor dem „Hotel Tonne“ (im Hintergrund) für ein Erinnerungsfoto. Hier lag zunächst das Hauptquartier der UNRRA-Teams 65 und 129.
Das „Polenlager“ in Lahde
Seit Überschreiten des Rheins durch die alliierte 21. Armeegruppe Ende März 1945 ist eine Anzahl so genannter „Military Government Detachments“ den angreifenden Bodentruppen dichtauf gefolgt. Diese Abordnungen übernehmen im Verlaufe der Besetzung Nordwestdeutschlands unverzüglich die uneingeschränkte Gewalt auf allen Verwaltungsebenen vom Landkreis an aufwärts. Die wesentlichen Aufträge der Detachments lauten „Wiederherstellung und Bewahrung von Recht und Ordnung, Kontrolle und Fürsorge gegenüber „Displaced Persons“, Schutz von alliiertem Eigentum, Festnahme von Kriegsverbrechern, Ausrottung des NS-Gedankengutes sowie Einrichtung und Einsatz einer verlässlichen deutschen Verwaltung“. (SHAEF, Handbook for Military Government in Germany, prior to defeat or surrender, December 1944).
Sonja Ziemann zeigt Marek Hłasko ihre Welt. Vermutlich 1957.
Sonja Ziemann und Marek Hłasko
Für die Deutschen war sie “der große Filmstar” und er war nur “ihr polnischer Ehemann”. Für die Polen war er “der große Literaturrebell” und sie war nur “seine deutsche Ehefrau”. Die wohl bekannteste deutsch-polnische Ehe der Nachkriegszeit hatte genug Sprengstoff für die Boulevardpresse in beiden Ländern, die Ehe zwischen Sonja Ziemann und Marek Hłasko.
Jan Kiepura, Sänger. Ein Portrait im Bühnenkostüm. Jahr 1935
Jan Kiepura
“Ob blond, ob braun, ich liebe alle Frau'n!” als dieser Schlager 1935 die Straßen und Hinterhöfe Deutschlands erobert, steht sein Sänger auf dem Höhepunkt seiner weltweiten Karriere - Jan Kiepura. Seinetwegen strömen Massen auch in die deutschen Kinos.
Polnische Hochzeit in Wilhelmsburg. Die Fotografie entstand vermutlich kurz vor dem Ersten Weltkrieg.
Hamburger Klein-Warschau
Heute ist Wilhelmsburg ein Stadtteil von Hamburg, liegt mitten in der Stadt. Doch noch um 1900 war Wilhelmsburg eine selbständige Gemeinde, in der der Anteil polnischer Zuwanderer in der Bevölkerung kurzzeitig sogar auf über 20 Prozent stieg. Damals bekam die Straße “Alte Schleuse” in Wilhelmsburg den Namen “Klein Warschau”.

Seiten