Żółtowski, Alfred

Alfred Żółtowski (1841-1877). Polnischer Rittergutsbesitzer und Jurist, 1871-74 Reichstagsabgeordneter des Deutschen Kaiserreichs
Alfred Żółtowski (1841-1877). Polnischer Rittergutsbesitzer und Jurist, 1871-74 Reichstagsabgeordneter des Deutschen Kaiserreichs

Żółtowski, Alfred (Alfred von Zoltowski), 1871-74 Mitglied des Reichstags des Deutschen Kaiserreichs. *23.10.1841 Gut Drzewce bei Kröben/Krobia, †19.1.1877 Menton (Frankreich), Rittergutsbesitzer, Jurist. Sohn des Rittergutsbesitzers, Königlich preußischen Kammerherrn, Generallandschaftsdirektors der Provinz Posen, Mitglieds der Preußischen Nationalversammlung und Mitglieds des Preußischen Herrenhauses Marceli Żółtowski (Marcell von Zoltowski, 1812-1901); Vater von Jan Żółtowski (Johann Marian von Zoltowski, 1871-1946), Präsident der Landwirtschaftskammer in Posen. Er studierte Rechtswissenschaften in Berlin und promovierte dort 1865 zum Doktor der Rechte. 1869 heiratete er in Krakau Zofia hr. Krasicka (Sophia Gräfin Krasicka, 1846-1883). Im März 1871 wurde er im Wahlkreis Kosten-Buk/Kościan-Buk mit einem Wahlergebnis von 70,67% in die polnische Fraktion des Deutschen Reichstags gewählt. Bild: 1877, https://polona.pl/item/48772439/0/ Eigene Schriften: De coherede substituto, Dissertation Berlin 1865.

Literatur:

Deutscher Parlaments-Almanach, Ausg. 9, Leipzig 1871, 284; Reichstagsprotokolle 1867-1895, Register 23; A. Kotowski: Zwischen Staatsräson und Vaterlandsliebe, Düsseldorf 2007, 91-93.

Online:

http://zhsf.gesis.org, Parlamentarierportal, BIORAB Kaiserreich online
http://www.reichstag-abgeordnetendatenbank.de/
http://www.reichstagsprotokolle.de
http://www.sejm-wielki.pl


A. Feuß


Link zu den Reichstagsprotokollen: 

http://www.reichstagsprotokolle.de

Teilen